Automatische Gesichtserkennung bei Facebook

Bei Facebook gibt es jetzt eine automatische Gesichtserkennung bei Fotos. Wenn irgendjemand ein Foto hochlädt schlägt Facebook anhand der Gesichter vor, wer verlinkt werden soll. Kann praktisch sein, kann aber auch nervig sein und ich warte eigentlich nur darauf, dass Facebook-Ilse wieder dagegen sturm läuft.

Jedenfalls kann man das ausschalten. Dafür sind nur drei Schritte nötig:

1. Facebook an, dann “Privatsphäre-Einstellungen” und dort auf “Benutzerdefinierte Einstellungen” gehen.
2. Bei “Freunden Fotos von mir vorschlagen” auf “Einstellungen bearbeiten” gehen.
3. Nun noch auf “Gesperrt” umstellen und “OK” drücken. Fertig.

Der Caschy hat das auch nochmal bebildert drüben bei sich.

Demnächst will Facebook mittels einer Kooperation mit Microsoft auch anfangen, die Fotos mit einer Datenbank abzugleichen – angeblich um verschwundene Kinder zu finden und Kindesmissbrauch vorzubeugen. (Ja nee, is klar, als ob die Pädophilen und Entführer so doof wären und Fotos ihrer Opfer auf Facebook hochladen würden.)

Am Besten fährt man also derzeit damit, gar kein Foto bei Facebook zu haben – wobei ich vermute, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis Facebook irgendeinen Fotodienst aufkaufen wird oder zumindest mit ihm “kooperieren” wird.

Short-URL zu diesem Artikel: http://chriszim.com/?p=11509

Ein Gedanke zu “Automatische Gesichtserkennung bei Facebook

  1. Pingback: Wo sind all die Datenschützer hin? | chriszim.com

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>