Leser-Gängelei bei FOCUS online

Über Website-Design lässt sich streiten. Ich bin bei Nachrichtenseiten (und zwar ausnahmslos allen) schon froh, wenn man den eigentlichen Artikel von dem ganzen drumherum (Fotostrecke hier, neuestes Video dort, Lesen Sie auch dies und jenes, Anzeigen, …) unterscheiden kann. Das ist beim FOCUS einigermaßen gegeben.

Sicherlich erinnert ihr euch noch, wie sich FOCUS online in einem Firmenvideo damit brüskiert hat, wie toll sie doch online seien. Das Video ist mittlerweile natürlich gelöscht – es war ja auch mehr als peinlich.

Mehr noch, das Video wird zur reinen Farce, denn seit Anfang August gibt es eine „Like-Wall“: Man kann nur die ersten Absätze von dem jeweiligen Artikel lesen, dann wird man aufgefordert, den FOCUS auf Facebook als Fan hinzuzufügen oder auf Twitter zu followen.

Screenshot der Like-Wall

Wenigstens wird diese Fan-Bettlerei dank Ghostery verhindert.

Doch damit nicht genug, der neueste Coup im Kampf um die Leserschaft: Wer einige Minuten auf einem Artikel bleibt, bekommt über dem Header jetzt den Text „Bitte aktualisieren Sie die Seite. Es gibt neue Artikel von FOCUS Online seit Ihrem letzten Besuch.“ angezeigt. Passend dazu wechselt sich im Titel des Tabs die Artikel-Überschrift mit dem Text „Neue Meldungen auf der Startseite“ ab, damit man bei mehreren Tabs signalisiert bekommt, dass dieser Tab besonders wichtig sei.

Screenshot der Anzeige

Solche Sachen können sich meiner Meinung nach nur Deppen ausdenken, die vom Internet gar nichts verstanden haben. In den seltenen Fällen, in denen ich mal auf der FOCUS-Seite lande, ist es jedes Mal noch ungemütlicher als beim letzten Mal.

Deswegen gehe ich nur noch in Ausnahmesituationen (also wenn die Agentur-Meldung nicht irgendwoanders zu lesen ist) auf die FOCUS-Seite. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass die noch Stammleser haben.

Liebe FOCUS-Entwickler, wahrscheinlich tüftelt ihr schon an der nächsten Leser-Gängelei rum. Mein Vorschlag: Bevor der Leser auch nur die Headergrafik von FOCUS.de sieht, sollte er einen FOCUS-Nachrichten-Newsletter abonnieren müssen. Ist das nicht eine tolle Idee? Eure Seite besucht ja bald ohnehin niemand mehr wenn ihr so weitermacht, da solltet ihr die Leute direkt per E-Mail zuspammen.

4 Gedanken zu “Leser-Gängelei bei FOCUS online

    • @tux.: Haha guter Witz, schließlich interessieren einen 80-90% der Feed-Meldungen ja gar nicht. Für Nachrichtenseiten machen Feedleser ohnehin wenig Sinn, weil die nicht in den AGOF-Statistiken auftauchen. Deswegen haben Nachrichtenseiten auch nur gekürzte Feeds.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.