Wahl-O-Mat Europawahl 2014

Der Wahl-O-Mat zur Europawahl 2014 ist seit Montag online. Da es ja schon Tradition ist, dass ich meine Ergebnisse hier im Blog verewige, mache ich das natürlich auch diesmal wieder.

Wahlbenachrichtigung Europawahl 2014 Stadt Erkrath

Nach mehrmaliger Abfrage (zurück-Pfeil auf der Wahl-O-Mat-Seite nutzen) sieht es mit allen Parteien so bei mir aus:

DIE LINKE 81,9 %
PIRATEN 80,9 %
GRÜNE 79,8 %
DKP 78,7 %
ÖDP 77,7 %
Die PARTEI 75,5 %
Tierschutzpartei 74,5 %
MLPD 73,4 %
PSG 73,4 %
FAMILIE 70,2 %
PBC 64,9 %
SPD 64,9 %
CM 62,8 %
FREIE WÄHLER 59,6 %
AfD 58,5 %
CDU 57,4 %
BP 52,1 %
BüSo 52,1 %
Volksabstimmung 52,1 %
CSU 51,1 %
FDP 51,1 %
NPD 50 %
PRO NRW 46,8 %
AUF 34 %
REP 34 %

Wie bei der Bundestagswahl liegen bei mir die Linke, die Piraten und die Grünen ganz vorne. Die PARTEI ist etwas runtergerutscht, dafür hätte ich nicht gedacht, dass die ÖDP so große Übereinstimmung hätte. Schöner Treppenwitz: Ausgerechnet die Partei Bibeltreuer Christen liegt gleichauf mit der SPD und auch FDP und CSU kommen auf den gleichen Prozentwert. Der Blick nach rechts zeigt, dass sich die AfD wieder zur CDU kuschelt, während das rechte Gesocks bestehend aus NPD, pro NRW und Republikaner das Ende bilden.

Was mir aufgefallen ist: Die Kritik vor einem guten halben Jahr, dass der Wahl-O-Mat keine Möglichkeiten für „ja, aber“ und „nein, aber“ hat, führte dazu, dass ich mehrmals auf „neutral“ geklickt habe. Von den 38 Fragen habe ich 11 mit „neutral“ beantwortet, davon dürfte ich bei 2-3 Fragen tatsächlich „neutral“ stehen, bei den anderen „neutral“-Antworten hätte ich ein „ja, aber“ oder „nein, aber“ gebraucht. Der EU-Beitritt der Türkei ist beispielsweise ein Thema, welches so komplex ist, dass man nicht einfach „ja“ oder „nein“ sagen kann.

Den Wahl-Apparat gibt es aber leider nicht zur Europawahl. Meine Wahlempfehlung? Die Piraten haben es nicht verdient (hatten sie eigentlich schon zur Bundestagswahl nicht), bei den Linken und der PARTEI bin ich mir noch unsicher, da werde ich mal die Wahlprogramme noch genauer ansehen. Wobei die PARTEI ja eher Protestwahl wäre. Den Rest kann man ohnehin in die Tonne kloppen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.