Was Behörden in der Wikipedia ändern

Es gibt immer mal wieder Fälle, in denen Wikipedia-Artikel geändert werden und deren Autoren eine IP-Adresse des Bundestages oder eines der Ministerien oder Behörden besitzen. Jetzt gibt es einen Bot auf Twitter, der diese Änderungen alle anzeigt: @bundesedit. Das Script gab es vorher schon in den USA für den Twitterbot @congressedits und in England für @parliamentedits, entsprechend wurde es für Deutschland angepasst.

bundesedit

Da kann man zum Beispiel lesen, dass jemand aus dem Bundesamt für Sicherheit in der IT (BSI) im Artikel von Per Mertesacker klarstellt, dass ein WM-Interview von Mertesacker polarisierend gewesen sei. Auch über die Pläne von Airbus ist man beim BSI bestens informiert. Auf Rechtschreibung legt man beim BSI großen Wert, genauso wie auf Grammatik.

Den Account gibt es jetzt erst seit ein paar Tagen und da ist vorallem das BSI vertreten. Das ist auch kein Wunder, wenn man bedenkt, dass sich der Bundestag derzeit in der Sommerpause befindet. Erst Anfang September (PDF) starten wieder die Sitzungen und damit vermutlich auch vermehrt Wikipedia-Änderungen außerhalb des BSI.

Ein tolles Projekt, das man mal im Auge behalten sollte – denn vielleicht finden sich da nicht nur solche banalen Änderungen wie derzeit zu lesen sind. Vielleicht erleben wir ja sogar noch einen Minister-Rücktritt, weil einer seiner Mitarbeiter böses in der Wikipedia gemacht hat.

(Screenshot: twitter.com/bundesedit)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.