EM-Song für besorgte Bürger (+ Lyric)

Seit Freitag läuft die Europameisterschaft 2016 in Frankreich, heute ist das erste Deutschland-Spiel. Was machen die besorgten Bürger eigentlich, wenn sie der deutschen Nationalmannschaft gar nicht zujubeln können, da diese ja gar nicht reinrassig ist? Damit befasst sich der „EM-Song für besorgte Bürger“ von Extra 3 zusammen mit Revolverheld, deren Song „Lass uns gehen“ dafür umgetextet wurde.

(Direktlink)

Hier der Songtext und ein bisschen Hintergrund dazu:

Songtext

Hallo, hallo!
Bist du auch überfordert,
Genervt und gestresst von der Vielfalt im Land?
Bist du auch müde, der offenen Grenzen?
Es sind dir zuviele Ausländer da.

Du kannst nicht mehr atmen,
Wird alles zu bunt hier.
Und Integration – kannst das Wort nicht mehr hören!
Du bist hier geboren und heißt einfach Meier,
Multikulti geht dir auf die Eier.

Du musst hier raus!
Denn in Hamburg, Berlin oder Köln
Schauen die Menschen jetzt alle EM.
Özil für Deutschland
Und Can und Sané.
Ein Problem, ein Problem, ein Problem.

Boateng und Gómez tut dir weh.
Ist Mustafi denn auch DFB?
Und Khedira ist deutsch,
Du hälst es nicht aus.
Keine E, keine M – du musst gehen!

Marschierst gern für Deutschland,
Mit Bier und mit Fahne.
All diese Fremden sind dir ein Graus.
Boateng als Nachbar wär nicht für dich machbar,
Podolski ging gerade noch so durch.

Ein Deutscher heißt Breitner oder Rumenigge
Oder Netzer und sieht auch so aus.
Dein Spiel ist das nicht mehr,
Das weißt du jetzt sicher.
Versuch es doch mal mit Mau-Mau.

Für uns bist du raus!
Denn in Hamburg, Berlin oder Köln
Freuen die Menschen sich auf die EM.
Özil für Deutschland
Und Can und Sané.
Kein Problem, kein Problem, kein Problem!

Boateng und Gómez tut nicht weh.
Auch Mustafi ist beim DFB.
Und Khedira ist deutsch,
Das hält man gut aus.
Wir schauen E, schauen M, olé!

Kein Problem, kein Problem, kein Problem.
Kein Problem, kein Problem, kein Problem.

Freuen uns drauf
In Hamburg, Berlin oder Köln.
Mustafi, Khedira, DFB.
Mit euch wird es doppelt so schön.
Kein Problem, kein Problem, kein Problem.

Freuen uns drauf
In Hamburg, Berlin oder Köln.
Kein Problem, kein Problem, kein Problem.
Mustafi für Deutschland
Und Can und Sané.
Boateng als Nachbar olé!

Hintergrund: Die deutschen Nationalspieler

In dem Lied werden fast alle deutschen Nationalspieler bei der EM 2016 mit ausländischen Wurzeln genannt (alphabetisch geordnet):

Zum Zeitpunkt der Aufnahme war Jonathan Tah (deutsch-afrikanischer Abstammung) noch nicht im Kader, deswegen wird er nicht im Song genannt. Doch auch sein verletzter Vorgänger Antonio Rüdiger (ebenfalls deutsch-afrikanischer Abstammung) bleibt im Song unerwähnt – vielleicht, weil er einen deutsch klingenden Namen hat.

Von den insgesamt 23 Spielern sind also 9 mit ausländischer Abstammung im Team.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *