27C3: Naziversand gehacked

Der Versandhandel „Asgardversand“ wurde von der sogenannten „Datenantifa“ im Rahmen des 27C3 gehacked. Auf Indymedia wurde daraufhin der Dump des Forums mit ca. 1000 Usern veröffentlicht, die Kundendatenbank jedoch nicht – „die behalten wir selbst zum internen Gebrauch“ heißt es.

Dennoch verstößt das Foren-Backup, in dem auch sämtliche E-Mail-Adressen enthalten sind, gegen die Hackerethik. Insofern werden sich die Hacker und der CCC von der Aktion sicherlich distanzieren.

Einen ähnlichen Fall gab es im vergangenen Jahr, als die komplette Kundendatenbank von Thor Steinar veröffentlicht wurde. Auch „Asgardversand“ wurde schon 2007 gehacked.

27C3: Hacker, eine Eule und Nazis [UPDATE]

Die Hacker beim 27C3 haben mal wieder einiges „gehacked“. Eine Übersicht findet sich im 27C3-Wiki. Gestern war zum Beispiel die ARD-Seite für ein paar Minuten dran, heute u.a. der FDP-Shop.

Und da die lieben Hacker keine Nazis mögen, gibt es sogar eine eigene Seite auf denen Naziseiten aufgelistet sind, die gehacked werden sollen. Eine Seite hat aus Angst schon ganz abgeschaltet. Wunderbar! :-) Leider nur vorübergehend, aber vielleicht erzählt denen mal jemand, dass Hacker das ganze Jahr über Schwachstellen ausnutzen, nicht nur während dem 27C3. ;-)

UPDATE: Da ich das gerade nochmal auf Twitter sehe und selbst auch erstmal reingefallen bin: Verlinkt nicht mit URL-Shortener auf die Nazi-Seite! Nutzt Screenshots! Denn bald ist dort wieder Nazi-Content und darauf will ja sicherlich niemand von euch verlinken!

27C3-Vorverkauf startet

Am 10.10.10 um 10:10 Uhr CET startet der Vorverkauf zum nächsten Chaos Communication Congress vom Chaos Computer Club, dem 27C3. Die Dauertickets für alle drei Tage (27.-30.12.2010) kosten je 70€, CCC-Mitglieder zahlen 45€ und Minderjährige 25€.

Die größte Änderung dürfte letzteres Preismodell sein: Statt dem bislang immer angebotenen Schülerticket gibt es das Nachwuchsticket. Der Unterschied ist einfach: Weil der CCC den Nachwuchs fördern möchte, jedoch es immer schwierig ist die (internationalen) Schülerausweise zu verifizieren, kriegt nun jede/r Minderjährige/r die Vergünstigung. Dazu heißt es noch lustig in den FAQ:

„Falls Dein junges Alter nicht offensichtlich ist, bringe bitte zu Verifikationszwecken ein hinreichend gut gefälschtes Dokument mit.“

Der Veranstaltungsort ist, wie in den letzten Jahren auch, das BCC in Berlin. Das Wiki zum Congress ist derzeit noch im Aufbau. Der „Fahrplan“, wie der Programmablaufplan genannt wird, soll in ca. einem Monat online gehen. Die Frist zur Einreichung von Vorträgen ist heute abgelaufen.

UPDATE: Alle Infos zum Vorverkauf gibt es hier im CCC-Eventsblog.

27C3: We come in peace

Der nächste Chaos Computer Congress ist angekündigt: Unter dem Motto „We come in peace“ werden vom 27.-30. Dezember wieder zahlreiche Netzaktivisten, vorallem vom Chaos Computer Club welcher das Treffen organisiert, zum 27c3 in Berlin einfinden.

Heute wurde der „Call for papers“ gestartet, der Aufruf zum Einreichen von Vorträgen. Die Vorträge, die nicht länger als 30 bzw. 45 Minuten lang sein sollen, soll man bis zum 9. Oktober online einreichen, daraus wird dann ein „Fahrplan“ erstellt, welcher am 9. November online gehen soll und in dem steht, wo wann welcher Vortrag stattfinden wird.

Weitere Informationen zum Einreichen auf Englisch im Events-Blog vom CCC. Informationen für Besucher (Ticketpreise, Wiki etc.) gibt es noch nicht.