Andreas Türck über Daily Talks

Im Interview bei SPIGEL einestages erzählt Andreas Türck über seine damalige Zeit als Daily Talker. Da gab es großen Druck die Sendungen aufzuzeichnen und auch die Redaktion, welche die Gäste auswählt, stand unter großem Druck, Leute zu finden. Das erklärt dann auch, warum man in Daily Talks manchmal Leute sieht, die man zuvor schon in einer anderen Sendung gesehen hat. Sowas gibt es bei Scripted-Reality ja auch.

(via BILDblog)