DHL: Ein allgemeiner Fehler

Auf der Arbeit muss ich hin und wieder auch Waren versenden. Das DHL-Geschäftskundenportal hat bei meinem ersten Versand-Versuch dann auch gleich mal gezeigt, was es kann:

Allgemeiner Fehler. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut. Der Fehler wurde im System protokolliert.

Eine total aussagekräftige Fehlermeldung. Das ist übrigens einer der beiden Gründe, weshalb ich privat keine Onlinefrankierung nutze. Der andere Grund ist natürlich, dass ich der Deutschen Post in Punkto Sicherheit nicht wirklich traue.

Schriftlich, aber bitte nur per E-Mail

Über manche Angaben in Stellenanzeigen kann man einfach nur den Kopf schütteln. Dieses Filetstück aus der Jobbörse der „Arbeitsagentur“ habe ich bei einem Telekommunikationsanbieter gefunden: Die gewünschte Bewerbungsart ist schriftlich (also per Post), aber man soll sich „BITTE NUR PER E-MAIL BEWERBEN!!!“. Alles klar?

Screenshot

Mindestlohn für alle

mindestlohn-alle

Zeitungszusteller müssen sich noch bis 2017 gedulden, vorher gibt es nur anteiligen Mindestlohn. Gleiches gilt für Branchen, in denen es Übergangslösungen bis Ende 2016 gibt. Da weiß man, für wen die SPD Politik macht – und für wen nicht.

(Quelle: Drucksache 18/1558 [PDF], Seite 17-18 und Drucksache 18/2010 [PDF], Seite 5-6)