Microsoft warnt vor Internet Explorer

Lacher des Tages: Microsoft warnt vor ihrem eigenen Browser.

Microsoft stuft das Sicherheitsloch nicht als sonderlich gefährlich ein, hat aber aufgrund aktiver Angriffe ein Security Advisory veröffentlicht. Über das Sicherheitsloch können Angreifer Schadcode ausführen und so fremde Computer unter ihre Kontrolle bringen. Bis auf die Betaversion des Internet Explorers 9 sollen alle Versionen von Microsofts Browsern von dem Fehler betroffen sein.

Die Übernahme fremder Computer ist laut Microsoft also nicht „sonderlich gefährlich“. Man sieht also mal wieder, welche Experten da am Werk sind. Immerhin sind sie dabei einen Patch zu basteln.