Was Behörden in der Wikipedia ändern

Es gibt immer mal wieder Fälle, in denen Wikipedia-Artikel geändert werden und deren Autoren eine IP-Adresse des Bundestages oder eines der Ministerien oder Behörden besitzen. Jetzt gibt es einen Bot auf Twitter, der diese Änderungen alle anzeigt: @bundesedit. Das Script gab es vorher schon in den USA für den Twitterbot @congressedits und in England für @parliamentedits, entsprechend wurde es für Deutschland angepasst.

bundesedit
Weiterlesen

BSI warnt vor sich selbst

Ein schon längst überfälliger Schritt: Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) warnt vor sich selbst. Nachdem das BSI in den letzten Monaten wild E-Mails an Betroffene schickt, deren Daten abgefischt wurden, schicken jetzt auch Phisher angeblichen Warnungen mit gefälschtem BSI-Absender raus, um Daten zu kriegen.

Vielleicht merkt das BSI ja jetzt, wie dämlich undurchdacht ihre ganzen BSI-Warnungs-Aktionen sind. Spätestens jetzt glaubt niemand mehr irgendeiner E-Mail mit BSI-Absender, selbst wenn sie echt sein sollte. Einmal mit Profis!

DNS okay *UPDATE*

Haha, das BSI war ja schon immer eine Lachnummer. Aber das ist ja echt hart: Ihr habt ja sicherlich von dem DNS-Changer gehört und dass es jetzt eine Testseite dazu gibt. Die Telekom hat für die Testseite dns-ok.de gesichert, aber nicht dns-okay.de. Auf letzterem hat ein Radiosender jemand Einhörner platziert. :-)

Was im ersten Moment amüsant erscheint, ist eigentlich besorgniserregend: Das digitale Schlupfloch hätte man auch anders nutzen können, z.B. für Phishing oder zum Platzieren einer neuen Schadsoftware.

Passend dazu: Das BSI bzw. die Telekom hat auch nicht die Domains dnsok.de und dnsokay.de, diese beiden Domains sind von anderen Firmen registriert.

Die Testseite ist sowieso eine tolle Nummer. Warum wird die Seite beispielsweise von der Telekom betrieben und nicht vom BSI selbst? Die geben nur ihr Logo her. Sehr vertraunswürdig. Und überhaupt: Telekom, hahahaha!

Nur die BESTEN der BESTEN der BESTEN, Sir! m)

UPDATE: Haha, genial: Die Antwortseite besteht aus reinem HTML. Scheinbar gibt es eine Weiche auf dns-ok.de, die dann entweder auf 85.214.11.195 oder auf 85.214.11.194 weiterleitet. Wenn ihr eure Freunde in die Irre treiben wollt, schickt ihnen die letzte IP. :-)