Spähsoftware-Exporte

ZAPP hat einen Beitrag über den Export von Überwachungssoftware made in Germany gebracht und dazu auch eine Grafik, in welche kritischen Länder die Hersteller schon geliefert haben:

zapp-spaehsoftware-exporte-640x360
Weiterlesen

De-Mail made in USA [UPDATE 2]

Die Bundesregierung beauftragt hin und wieder das IT-Unternehmen Computer Science Corporation (CSC) (Cache 1, Cache 2). CSC arbeitet auch für die CIA, das FBI und die NSA. Und was kriegen die Geheimdienste so?

Für die NSA programmierte die Firma unter anderem die Software „Trailblazer“, mit der der Geheimdienst Mobiltelefone und E-Mails ausspionieren und die gesammelten Daten auswerten konnte.

Hui. Und die deutsche Bundesregierung, was kriegt die so von CSC?
Weiterlesen

No-Spy-Abkommen

Die Bundesregierung hat angekündigt, dass es mit der USA ein „No-Spy-Abkommen“ geben wird. Jetzt ist bekannt, dass die NSA auch die UNO abgehört hat:

Die Spionageaktionen sind illegal, in einem bis heute gültigen Abkommen mit der Uno hat sich die USA verpflichtet, keine verdeckten Aktionen zu unternehmen.

Seht ihr? So ein „No-Spy-Abkommen“ funktioniert großartig!!1! Echt faszinierend, dass die Symbolpolitik der Bundesregierung schon so schnell auffliegt.

Lasst euch von sowas also nicht beirren, die NSA ist es furchtbar egal was für Abkommen es da gibt. Die lauschen, wo sie können und machen halt auch vor den vereinten Nationen nicht halt. Nur die CDU glaubt, dass man die Schnüffler mit einem Abkommen stoppen könnte.