Bundeshomöopathiekreuz

Das Bundesverdienstkreuz ist dann auch nichts mehr wert: Ein Arzt (srsly?) bekommt das Bundesverdienstkreuz, weil er sich für Homöopathie eingesetzt hat.

Money-Quote in der kurzen Vita:

Ferner hat sich Dr. Springer auch in der homöopathischen Aus- und Weiterbildung in bemerkenswerter Weise verdient gemacht. 1985 war der Mediziner Mitbegründer des jährlich stattfindenden Dreimonatskurses, bei dem Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte und Apotheker in klassischer Homöopathie ausgebildet werden.

Und dafür, dass der also ernsthafte Mediziner zu den Pseudoheilmethoden der Homöopathie gebracht hat, kriegt der ein Bundesverdienstkreuz! Verliehen wurde das übrigens vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit, also fallen sogar die Behörden auf den Homöopathie-Kram rein.