Schweizer FDP "oben ohne" für Frauenquote

Neulich habe ich ja berichtet, dass die FDP drüben in der Schweiz auch im Tiefflug ist. Die haben scheinbar dermaßen Angst, so zu enden wie die deutsche FDP, dass sie dort jetzt eine Kampagne gestartet haben:

Mit nackter Brust, nur bedeckt von einem Banner «Nicht mehr oben ohne», posiert Generalsekretärin Claudine Esseiva ab heute Donnerstag auf Facebook für die neuste Kampagne der FDP Frauen. «Der Slogan zielt auf unsere Forderung, dass mehr Frauen in den oberen Etagen von Wirtschaft und Politik vertreten sein müssen», sagt die 32-jährige Generalsekretärin gegenüber 20 Minuten Online. «Mit dem Bild und dem Satz bringen wir das Thema auf den Punkt», ist Esseiva überzeugt.

Ja ne, ist klar.

Beachtet auch unbedingt die Kommentare unter dem Artikel, die FDP scheint wohl auch in der Schweiz mehr als „unten durch“ zu sein. Herrlich. :-D

Noch kurz zum Inhalt: Im Wesentlichen fordert die FDP also für die Schweiz eine gesetzliche Frauenquote. Das wird ja spannend, ob die das eher hinkriegen als wir in Deutschland (bei uns gibt es mit der Wirtschaft nur ein kaum eingehaltenes Abkommen, ein Gesetz existiert nicht). Meine Prognose ist: weder noch. Vielleicht gibt es in der Schweiz dann ja auch ein „Abkommen“, was groß gefeiert wird und man in einigen Jahren dann feststellt, dass das recht wirkungslos ist.