Immer die gleichen Floskeln

Im japanischen Atomkraftwerk Fukushima-Daiichi spitzt sich die Lage gerade zu, es steht kurz vor der Kernschmelze. Laut Greenpeace (23:45 Uhr) deutet die 1000fach erhöhte Strahlung darauf hin, dass es schon eine partielle Kernschmelze gibt. Hoffen wir das Beste. (Für Updates empfehle ich die AntiAtomPiraten und RP-Online.)

Derweil hat unser Bundesumweltminister Norbert Röttgen verkündet, dass das alles nur halb so schlimm sei. Hier hat mal jemand einen Vergleich mit Friedrich Zimmermann zusammengeschnitten:

Es sind immer die gleichen Floskeln, damals wie heute. Und damals war es für Deutschland nicht folgenlos. Das wird es diesmal auch nicht sein, wenn es soweit kommen sollte.