Killerbücher

Sicherlich habt ihr von dem „Mordanschlag“ in den USA gehört, der am Samstag war. Eigentlich wollte ich dazu gar nichts schreiben, denn wer in seiner Verfassung drinstehen hat dass jeder eine Waffe besitzen darf, der darf sich auch nicht wundern, wenn davon gebrauch gemacht wird und die Waffen auch benutzt werden. Dennoch habe ich ein Leckerli gefunden.

Bei der Tagesschau gibt es einen Bericht der Tagesthemen, und dort wird die YouTube-Seite des Täters gezeigt. Die Off-Sprecherin zählt einige fragwürdige Bücher auf, die der Täter als Lieblingsbücher dort angegeben hat, darunter auch „Mein Kampf“. Aber wenn man sich die bis heute noch existierende Seite ansieht (Screenshot), entdeckt man mehr:

I had favorite books: Animal Farm, Brave New World, The Wizard Of OZ, Aesop Fables, The Odyssey, Alice Adventures Into Wonderland, Fahrenheit 451, Peter Pan, To Kill A Mockingbird, We The Living, Phantom Toll Booth, One Flew Over The Cuckoo’s Nest, Pulp,Through The Looking Glass, The Communist Manifesto, Siddhartha, The Old Man And The Sea, Gulliver’s Travels, Mein Kampf, The Republic, and Meno.

Richtig gelesen, auch „Der Zauberer von Oz“, „Alice im Wunderland“, „Peter Pan“, „Einer flog über das Kuckucksnest“ und „Gulliver’s Reisen“ hat der Täter dort als Lieblingsbücher angegeben. Nach den Killerspielen sind jetzt also auch schon Killerbücher in fast jedem Kinderzimmer zu finden! Ob Stefanie zu Guttenberg schon „Tatort Buchregal“ für RTL 2 dreht?

Ach, und noch eine Anmerkung zu dem Tagesthemen-Video: Dort heißt es aus dem Off, das Büro von Griffind sei „jüngst“ Opfer einer Verwüstung geworden. In einem anderen Tagesschau-Bericht steht, dass das letzten März gewesen war. Woran würdet ihr denken, wenn jemand „jüngst“ sagt? An vor 10 Monaten oder eher an letzte Woche?