RTL sendet Entschuldigung zum Gamescom-Bericht

Haha, Popcorn raus! Nachdem das Kontaktformular von RTL geflutet wurde, hat RTL heute nicht nur eine Stellungnahme online gestellt, sondern auch on Air gesendet:

http://www.youtube.com/watch?v=ZK626Xq7v2g

Wenn man mal protestiert, dann scheint das was zu bringen. Sogar die Medienwächter wollen jetzt überprüfen, inwieweit der Bericht in Ordnung war.

Wenn das jetzt bitte alle noch bei dem ganzen Scripted-Reality-Scheiß und solchen Assi-Shows wie „Die Alm“ oder „Big Brother“ machen würden, wäre das prima. ;-)

Flashmob bei RTL zum Gamescom-Bericht

Haha, super! Nach Teil 1 und Teil 2 folgt nun Teil 3 in der RTL-Gamescom-Story: Pirate Gaming, die Gamer von der Piratenpartei, rufen zum Flashmob vor dem RTL-Hauptsitz auf.

Weiter heißt es bei der Veranstaltung auf Facebook, dass die Aktion friedlich und ohne Gewalt ablaufen soll. Falls das klappt, ist das großartig!

Interessant wird, wie RTL darauf reagieren wird. Wahrscheinlich kommt dann ein Kamera-Team und dreht die Szenerie. Auf den Bericht wäre ich jedenfalls sehr gespannt. :-)

GIGA antwortet auf RTL-Gamescom-Bericht [4. UPDATE]

Popcorn raus! GIGA.de hat eine Antwort zu dem grauenhaften RTL-Gamescom-Bericht gebastelt. Wunderbar! :-)

http://www.youtube.com/watch?v=GTzqO8bphc4

Eine schöne Satire, allerdings gibt es einen Punktabzug, weil sie den einen Nerd auch bloßstellen wie es RTL getan hat und die Studentin, das sollten auch die GIGA-Leute wissen, war nur ein Mittel zum Zweck.

UPDATE: Oh und verschiedene Gamer-Seiten haben wohl schon dazu aufgerufen, Programmbeschwerden einzureichen. programmbeschwerde.de ist wohl schon den ganzen Tag offline, die LFM NRW (weil der RTL-Hauptsitz in Köln ist) hält dem Ansturm wohl noch stand.

UPDATE 2: Für Samstag ist ein Flashmob geplant.

UPDATE 3: RTL hat das Video löschen lassen, ich habe es ersetzt. Im Zweifel hilft die YouTube-Suche. GIGA arbeitet derweil an einer „entschärften Version“, was auch immer das bedeutet, denn RTL hat wegen Coypright und nicht wegen Beleidigung löschen lassen.

UPDATE 4: RTL hat sich mittlerweile auch on Air entschuldigt.

RTL bedient das Nerd-Klischee [UPDATE]

Die Klatsch-Sendung „Explosiv-Weekend“ auf RTL hat einen Beitrag über die Gamescom gemacht, in der sämtliche Nerd-Klischees bedient werden. Das Kamera-Team hat sogar eine Studentin von einem der Aussteller gefunden, die das Spiel mitmacht und über Gamer herzieht.

Wartet, erst das Popcorn rausholen, dann angucken! :-)

[UPDATE] Das ging schnell: RTL hat das Video von YouTube löschen lassen, Kopien kann man über die Google-Video-Suche finden. [/UPDATE]

Schade, dass sich niemand von den Gamern getraut hat, „Das ist mir zu doof!“ zu sagen und zu gehen. Falls die dafür Geld bekommen haben erklärt sich die fehlende Reaktion von alleine.