"Die Story" über CO-Pipeline, Anti-Atomkraft und Olympia 2018

In der WDR-Sendung „Die Story“ vom Montag ging es über „Protestbürger“. Gezeigt wurden die Proteste der CO-Pipeline in Duisburg, die Anti-Atomkraft-Proteste in Lubmin und die Proteste gegen Olympia 2018 in Garmisch-Partenkirchen. Ankündigung:

Es rumort in Deutschland. Zahllose Menschen gehen auf die Straße, um zu demonstrieren: Lehrer, Hausfrauen, Sekretärinnen, Rentner. Menschen vor allem aus der bürgerlichen Mitte. Sie protestieren gegen Atomkraft, gegen Großprojekte vor der eigenen Haustür. Menschen mucken auf, weil sie sich bedroht fühlen. Weil sie Entscheidungen in Behörden als willkürlich empfinden und den Politikern nicht mehr vertrauen. Eine neue Protestkultur entsteht.

Eine sehr interessante Dokumentation. Für mich besonders der Teil über die CO-Pipeline, da diese auch bei mir nur wenige hundert Meter entfernt vorbeiläuft. Erschreckend was für Wirtschafts-Sprech der Grünen-Abgeordnete da ablegt, obwohl die Grünen im NRW-Landtag mit einem Antrag im letzten Jahr versucht hatten, den Pipeline-Bau zu stoppen (Infos).

Die Sendung kann man online sehen oder als MP4-Podcast (151 MB) runterladen. Zumindest der Podcast scheint knapp ein Jahr lang zur Verfügung zu stehen.