Helge Schneider: Attentäter keine Bühne geben

Komiker Helge Schneider sagt manchmal Worte, die man einfach nur unterschreiben will. Diese zum Beispiel:

Kann man nach Oslo als Komiker unvoreingenommen auf die Bühne gehen?

Schneider Für mich gibt es da keinen direkten Zusammenhang. Ich würde weder sagen: Jetzt erst recht, noch: Vorsicht, Vorsicht. Aber ich hätte mir gewünscht, wenn es in den Medien nur bei kleinen Meldungen geblieben wäre und der Attentäter mit Foto nicht diese Bühne bekommen hätte. Jetzt, wo die Bühne da ist, könnte es viele geben, die zwar keine Nachahmer werden, die aber doch denken, dass er in manchen Dingen recht hätte.

Was Helge Schneider da über die Medien sagt, denke ich auch die letzten Tage: Warum muss man den Attentäter auf zig Fotos zeigen? Dann gibt es auch noch ein Bild in Kampfmontur, wo er gerade ein Gewehr hält – warum muss sowas ein Headerbild sein?

Und man findet diese Bilder ja leider auch außerhalb der Boulevardblätter, in Medien wie dem SPIEGEL, die sich „seriös“ nennen aber in Wahrheit genauso boulevardmäßig sind. Ich verzichte an dieser Stelle auf Links und ich blogge auch bewusst nur wenig darüber. Hier kriegt der Typ nämlich keine Bühne.