Datums-Trollerei

Da hat der Postillon den Lesern aber einen tollen Streich gespielt: Nachdem bekannt wurde, dass Ronald Pofalla wohl zur Deutschen Bahn gehen wird (nach Eckart von Klaeden der nächste Lobbyismus-Skandal der CDU), hat der Postillon ebenfalls eine solche Meldung online gestellt. Und dann auch noch rückdatiert, sodass es aussieht, als wären alle Medien auf den Postillon reingefallen.

Indizien für die Rückdatierung gibt es genug, doch trotzdem glauben einige, dass die Meldung zuerst vom Postillon kam. Dabei ist es auch gar nicht so schwer, diese Inszenierung zu machen und aufrecht zu erhalten.
Weiterlesen

Facebook-Hoax: Abonnieren

Derzeit geistert auf Facebook verstärkt dieser Meldung umher:

Ist euch aufgefallen, dass ihr seid dem neusten Update von Facebook auch Postings von Leuten lesen könnt mit denen ihr selber nicht befreundet seid? Nur weil einer eurer Kontakte dort ein Gefällt mir angeklickt oder ein Kommentar abgegeben hat?

Ich möchte auf keinen Fall, dass eure Kontakte meine Postings lesen können, wenn ich selber nicht mit ihnen befreundet bin!!! Das kann ich leider selber nicht einstellen, das hat Facebook mit Absicht nicht eingerichtet.

Geht mit dem Cursor bitte auf meinen Namen (nicht klicken!), dann wartet bis der Kasten erscheint (mit meinem Namen und Bild drin). dann geht mit dem Cursor auf den Abonniert Button und wartet auf das Drop-down-Menü, dann macht bitte den Haken weg bei Kommentare und Gefällt mir. DANKE!!! Und dann postet das in euren Status, wenn ihr auch nicht wollt, dass jeder einzelne Post und Gefällt mir-Klick von Euch für JEDEN rechts im Newsticker (neue Funktion von FaceBook) sichtbar ist. Ich tu das auch gerne für euch - einfach auf Gefällt mir klicken.

Auch eine verkürzte Version gibt es:

W I C H T I G !!!!!!!!!!!!! Bitte tut mir einen Gefallen. Mit dem Cursor über meinen Namen fahren, das Pulldownmenü abwarten und über Abonniert fahren. Bei Kommentare und Gefällt mir das Häkchen entfernen! ... Sonst macht ihr jedesmal, wenn Euch etwas von mir gefällt, selbiges öffentlich und dem gesamten facebook zugänglich ... Vielen Dank ! Copy and Paste, bitte, wenn Ihr nicht wollt, dass dasselbe mit Euren Inhalten passiert.

Diese Meldung ist ein Hoax und die Einstellung wirkungslos, damit entfernt man lediglich die Abos der eigenen Freunde, sodass man am Ende keine Beiträge der eigenen Freunde mehr sieht.

Wie man seine Posts nur Freunden anzeigen kann

Natürlich gibt es auch eine echte Möglichkeit, dass Beiträge nicht direkt an Nicht-Freunde gelangen. Dafür muss man selbst folgendes machen:

1. Gehe auf „Privatsphäre-Einstellungen“
2. Bei „Funktionsweise von Verbindungen“ auf „Einstellung bearbeiten“ klicken
3. Bei „Wer kann Pinnwandeinträge von anderen Personen in deinem Profil sehen?“ im Menü „Freunde“ auswählen, danach auf „Fertig“ klicken

Somit werden die eigenen Pinnwandeinträge (Status-Meldungen, Likes etc.) nur den eigenen Freunden angezeigt. Sollte man „Freunde von Freunden“ eingestellt haben, werden die Beiträge auch den Freunden deiner Freunde angezeigt – also eben das, wovor die Hoax-Meldung warnt. Insofern solltest du das auf „Freunde“ begrenzen, wenn du nicht willst, dass fremde diese Beiträge lesen können.

Dies schützt natürlich nicht davor, dass jemand z.B. deine Statusmeldung kopiert und sie öffentlich weitergibt oder dein Foto auf einen öffentlichen Imagehoster hochlädt, insofern solltest du grundsätzlich überlegen, was du ins Internet stellst und was besser nicht.

Bitte hört auf die Hoax-Meldung zu verbreiten! Verbreitet lieber diesen Artikel. ;)

ProSieben: We love to hoax you

Vorgestern hat es beim Fernsehsender ProSieben gebrannt. 500.000 Euro Schaden entstanden beim Hauptsitz in Unterföhring, die Brandursache ist noch unbekannt und wird ermittelt. Trotz dieses Rückschlages und einem Haufen technischer Probleme hatte ProSieben gestern scheinbar großen Humor und hat als PR-Gag eine Pressemitteilung über „Die Alm“ rausgeschickt, die falsch war.

Gut, „Die Alm“ ist natürlich auch absolutes Trash-TV, wenn nicht sogar noch drunter und mich interessiert die Show auch nicht. Doch die Tatsache, dass ProSieben falsche Pressemitteilungen rausschickt, ist dann doch interessant. Was soll man in Zukunft glauben, wenn die Medien „Laut einer Pressemitteilung von ProSieben“ oder ähnliches schreiben? Dieses Spiel mit der Glaubwürdigkeit kann schnell nach hinten losgehen, das sollten die ProSieben-Leute eigentlich auch wissen.

Dass man sich auf unseriöse Quellen nicht verlassen kann, das ist bekannt. Aber dass man nun auch bei seriösen Quellen wie der ProSieben-Pressestelle aufpassen muss, das ist doch einfach nur blöd.

Für eine Sendung Werbung zu machen, ist die eine Sache. Für bessere Quoten jedoch falsche Pressemitteilungen rauszuschicken und die Medien dadurch zu instrumentalisieren, ist unter aller Sau. Immerhin passt das dann wieder zu „Die Alm“.

(Ja, der Titel ist an den ProSieben-Claim „We love to entertain you“ angelehnt. #WeLove ;-)