Luftverkehrsverband meckert über Flugausfälle

Eigentlich hatte ich das hier aus Spaß getwittert:

Ganz so schlimm ist es zwar nicht, aber da ist auf jeden Fall was im Busch. Der internationale Luftverkehrsverband IATA (die Lobbyorganisation der Fluggesellschaften) hat sich nämlich bei der Politik beschwert: „Ramsauer empört über „frechen Brief“ von IATA-Chef“.

Bisignagni hatte die wegen der Vulkanasche verhängten Flugverbote offenbar in scharfer Form kritisiert.

Der Hintergrund ist interessant: Die IATA meint, da hätten ruhig noch ein paar Flugzeuge fliegen können. Europaweit gibt es aber auch keine einheitlichen Flugverbots-Standards, weil die Fluggesellschaften nicht damit rausrücken wollen, wie belastbar ihre Flugzeuge sind. Raumsauer will jetzt versuchen, im Juni mit den anderen europäischen Ländern einen Standard zu verabschieden.