Gottschalks übertriebene Entscheidung

Thomas Gottschalk hört auf. Die Sommersendung aus Mallorca wird die letzte „Wetten, dass…?“-Sendung mit ihm sein. Gleichzeitig will das ZDF bis 2012 die Show pausieren lassen, lediglich drei „Best Of“-Sendungen soll es im Herbst noch geben, die von Gottschalk nochmal moderiert werden.

(Direkt-Abschied | Wortlaut bei DWDL)

Und das alles nur wegen einem Unfall. Klar, der Unfall von Samuel K. war alles andere als toll und auch ich wünsche ihm gute Besserung. Aber man muss bedenken: Er war sich dem Risiko bewusst und wollte die Wette trotz der Probleme bei den Proben durchziehen.

Ich weiß nicht wie ihr das seht, aber ich finde den Schritt von Gottschalk arg übertieben. Und ich denke, dass ein Comeback von „Wetten, dass…?“ nur schwer funktionieren wird. Gleichzeitig ist es eine Chance für das ZDF, das eingestaubte Konzept zu überarbeiten. Ob das gelingt, wird man 2012 sehen.

Nebenbei: Der Springer-Verlag mit „Welt Online“ hat mal wieder gefailt und groß „Gottschalk wird ‚Wetten, dass..?‘ nicht verlassen“ angekündigt. Die FAZ hingegen wusste schon von dem Abschied und bringt Jörg Pilawa als Nachfolger ins Gespräch. Hoffentlich ist letzteres eine Falschinformation.