Kurz-Teasertext

Kurz-Teasertext zum Inhalt, max. 250 Zeichen!!!

Und morgen lernt der Praktikant, wie man die Vorlage für den Kurz-Teasertext bearbeitet. Aber nicht vergessen: „max. 250 Zeichen!!!“.

Das Feature (MP3, 9 MB) ist übrigens nicht schlecht. Als Beispiel für „Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“ kommt sogar das Plagiat-Dementi von Guttenberg. :-)

Links 9

CCC.de: Chaos Computer Club e. V. distanziert sich vom Hamburger Verein „Attraktor e. V.“
Gegen ein Vorstandsmitglied des Attraktor e.V., in dessen Räumen der CCC Hamburg untergebracht ist, laufen Ermittlungen wegen des Verdachts der Volksverhetzung. Dieses Vorstandsmitglied ist zwar 2008 aus der rechten Szene ausgestiegen, soll aber weiterhin für rechtsradikale Internetseiten verantwortlich sein.

Das Büro des CCC wird nicht mehr im „Attraktor“ betrieben, eine weitere gemeinsame Nutzung der Räume wird beendet.

Ein guter Schritt, den ich begrüße. (Hier die Gegendarstellung von Attraktor.)

taz.de: AUS ANGST VOR FACEBOOK-PARTY: Bürgermeister macht Dorf dicht
Die Facebook-Partys gehen schon soweit, dass kleine Städte (hier: Saaße in Niedersachsen, 135 Einwohner) aus Angst die komplette Stadt abriegeln.

SPIEGEL: Kritik an EU-Berater Guttenberg
Lange nichts mehr von unserem Copy- und Tortenpolitiker gehört. Nicht nur wir, sondern auch die Politiker und „Netzaktivisten“ im EU-Parlament. Das beste Statement kommt von Stephan Urbach:

„Ich hatte mir von ihm nichts erwartet, deshalb bin ich auch nicht enttäuscht. Haken wir es ab.“

Abgehakt.

Quora.com: AOL History: How much did it cost AOL to distribute all those CDs back in the 1990’s?
Wer sich schonmal fragte, woher denn die vielen AOL-CDs damals kamen, dem hat der damalige Produktmanager schon 2010 eine Antwort bei Quora gegeben, was jetzt über Twitter flog:

When we launched AOL 4.0 in 1998, AOL used ALL of the world-wide CD production for several weeks. Think of that. Not a single music CD or Microsoft CD was produced during those weeks.

Wow, das nenne ich Marketing. Genervt haben die CDs trotzdem.

ARD-Doku: Bild.Macht.Politik

Die ARD hat eine Dokumentation über die BILD gemacht. Sie ist ziemlich harmlos ausgefallen, aber immerhin kommen Günter Wallraff und Lukas Heinser zu Wort. Sehr interessant ist die Sicht auf die BILD-Kampagnen bei Guttenberg und Wulff. Auch in der Doku wird festgestellt, dass die BILD bei der Politik nicht mehr kampagnenfähig ist.

Ein echtes Schmankerl kommt am Ende, so ab der 40. Minute, wo es um ein Busunglück in Belgien geht. Schaut euch das einfach selbst an, unglaublich dieser Diekmann.

(Direktlink)

Wulffs Welt

Ist das nicht nett? Die Rheinische Post hat (mit „Quelle: taz“) gestern auf einer Doppel-DIN-A4-Seite mal die Verbindungen von Wulff abgedruckt. Da ich das online nicht gefunden habe, hier mal ein Foto. Na, da kriegt man doch direkt einen Durchblick, oder? :-)

Übrigens: Passend dazu, dass Wulff an seinem Amt kleben bleiben will, scheint Guttenberg jetzt über ein Comeback nachzudenken. Politik ist so eklig, ich kann durchaus verstehen dass viele darauf keinen Bock mehr haben.

UPDATE: Falls Interesse besteht, kann ich das nachher/morgen auch nochmal in ordentlicher Qualität abfotografieren.

Sueddeutsche mit tollem Epic Fail Beispiel

Zugegeben, ich habe ja mit der Sueddeutschen noch so ein moralisches Problem. Aber hiermit wird sie mir irgendwie glatt sympathisch: Bei einem Artikel über das Jugendwort des Jahres ist auf dem zweiten Platz „Fail/Epic Fail“. Und welches tolles, naheliegende Beispiel nimmt die Sueddeutsche da?

Haha! Und auf Platz 3 ist er dann nochmal, mit dem Wort „guttenbergen“.

Wenn die Sueddeutsche so weiter macht, hat sie ihre Buße glaube ich abgesessen. Oder, was meint ihr? :-)