Die drei ??? im KOSMOS (Livehörspiel)

Ihr seid Fans der „Die drei ???“ und wollt nicht bis zum nächsten Hörspiel warten? Euch haben die Livehörspiele gefallen? Ihr wollt die drei Sprecher nochmal Live mit ungeübtem Text in Aktion sehen und wissen wie es sich anhört, wenn Andreas Fröhlich versucht Thomas „Tommy“ Fritsch nachzuahmen? Und wollt ihr endlich wissen, wie alt die drei ??? denn eigentlich sind?

Dann nehmt euch 39 Minuten Zeit für dieses Live-Kurzhörspiel – aber aufpassen, die Lachmuskeln werden arg strapaziert:


(Direkt-Lausch)

Live-Hörspiel – Die drei ??? im KOSMOS

Aufgezeichnet am 26.09.2010 (KOSMOS, Berlin)

Im Rahmen der Record Release Party zum „Drei ???“- Special 2010 „Die drei ??? und der dreiTag“ fand im ehemaligen Kino KOSMOS in Berlin-Friedrichshain ein ganz besonderes Hörspiel-Event statt. Nach dem Anhören der jeweiligen Spezial-Folge der drei Detektive wurde ein exklusiv für diesen Abend geschriebenes „Drei ???“-Kurz-Livehörspie“ auf die Bühne des KOSMOS gebeamt!

Seht selbst, wie Jens Wawrczeck (alias Peter Shaw), Andreas Fröhlich (alias Bob Andrews) und Oliver Rohrbeck (alias Justus Jonas) am 26. September 2010 ein aufregendes Abenteuer im KOSMOS erleben.

Aufzeichnung vom 26.09.2010
Veranstalter: Lauscherlounge
Ton: Jochen Simmendinger
Mischung: Tommi Schneefuß
Kamera: Ape Unit GmbH

Das Kurzhörspiel wurde von Katrin Wiegand geschrieben, der Co-Autorin der Hörspiel-Parodie-Serie „Die Ferienbande“. Kein Wunder also, dass hier viele Lacher vorkommen. Ich finde das Kurzhörspiel super. :-)

(via @Lauscherlounge)

Richard Diamond muss leben!

Das Hörspiellabel von Oliver Rohrbeck, die Lauscherlounge, hat seit 25. Januar eine Crowdfunding-Aktion am Laufen: Seit über 2 Jahren wurde kein neues Hörspiel der Serie „Richard Diamond“ mehr produziert. Richard Diamond ist eine Detektivserie, die von 1949 bis 1953 im amerikanischen Radio lief und daher im Stil der 50er Jahre ist. Die amerikanischen Folgen gibt es im Internet-Archiv. In Deutschland wurden die Folgen von 2006-2008 produziert, bislang gibt es 12 Stück.

Damit die Serie nun weitergeht, will die Lauscherlounge innerhalb von zwei Monaten 5.000 € zusammenbekommen. Jeder, der sich über Startnext an der Aktion beteiligt, kann (beim passenden Betrag) ein Dankeschön wählen. Bereits für 9 € gibt es die neue CD inkl. Versand (zum Verglich: Bei Amazon kostet eine „Richard Diamond“-CD 9,99 €), für 15 € gibt es neben der CD auch eine namentliche Erwähnung im Booklet, für 25 € gibt es eine CD sowie 2 Karten für die Uraufführung in Berlin und für 50 € gibt es alle bisher erschienen Folgen samt der neuen CD. Bereits weg sind Gastrollen für 100 € bzw. 500 €. Auf Startnext steht auch, wie viele „Supporter“ noch welches Dankeschön wählen können.

Bei einem Erfolg des Projektes sichert die Lauscherlounge auch zu, die Serie über die Folgen 13 und 14 hinaus fortzusetzen. Derzeit sind schon knapp 2.000 € an Unterstützung zugesagt worden.

Wer die Serie nicht kennt, kann sich bei der Lauscherlounge die ersten beiden ersten Folgen kostenlos gegen einen Tweet bzw. Facebook-Status herunterladen.

Ich finde das eine klasse Idee und freue mich, dass die Lauscherlounge einen solchen innovativen Weg geht. Ich hoffe, dass die Aktion erfolgreich wird, denn Richard Diamond ist in der Tat eine tolle Detektivserie.

Übrigens: Wer Crowdfunding noch nicht kennt, dem empfehle ich den aktuellen 01Podcast zum Thema von Tim Pritlove.

P.S.: Richard Diamond twittert auch. :-)