foo-tooth

Neulich auf der Arbeit: „foo-tooth“ statt Bluetooth.

Bluetooth-Einstellungen, in denen das Bluetooth-Gerät als foo-tooth bezeichnet wird

(Nein, nicht extra zur Belustigung eingestellt.)

UPDATE (06.10.2015): Nach gut einem halben Jahr hat sich das Rätsel gelöst: Die Entwickler des Geräte-Herstellers vergeben jedem Gerät einen Namen, bevor die Geräte dann mit Seriennummern gebranded werden – und bei dieser Firma werden die Geräte zuerst immer „foo-tooth“ genannt. Kommentar des Mitarbeiters: „Entwickler haben da ja so einen eigenen Humor, aber irgendwie finde ich das auch witzig.“ :-D

Warum Windows 9 übersprungen wurde

Ein angeblicher Entwickler von Microsoft schreibt auf Reddit, Windows 9 würde deswegen übersprungen, weil Drittentwickler mit „Windows 9“ Win 95 und Win 98 bündeln. :-D

Microsoft dev here, the internal rumours are that early testing revealed just how many third party products that had code of the form if(version.StartsWith(Windows 9)) { /* 95 and 98 */ } else { and that this was the pragmatic solution to avoid that.

Ich kann mir das gut vorstellen. Der Reddit-Kommentator ist zwar nicht verifiziert, aber auf searchcode.com findet man das tatsächlich. Natürlich im dreckigen Java, wo auch sonst.

Piratenpartei goes Windows

Wow: Die Piratenpartei Deutschland will ihre komplette Verwaltung zukünftig über eine Software ablaufen lassen, die nur auf Windows-Server läuft. Das ist natürlich sehr lustig, weil sich die Piraten gegen Patente und für freie Software einsetzen.

Erstaunlich, dass es scheinbar die Piratenparteien international noch nicht geschafft haben, eine eigene Verwaltungssoftware aufzubauen (die meisten Piratenparteien bestehen seit 2006). Sowas kann man doch als freie Software auch nachbauen, durch die internationale Vernetzung müssten da doch eine Menge Experten an Board sein, oder? Wahrscheinlich ist nur noch niemand auf die Idee gekommen.

Es wäre schön, wenn das mal jemand anstoßen könnte und die Piratenpartei auf ihr internationales Know-How zurückgreifen würde. Das spart Geld (allein jetzt zahlt die Piratenpartei Deutschland 40.000 € für „die Einrichtung und die Lizensierung“ [sic!], 5.000 € jährlich für die Softwarepflege und Schulungskosten extra) und es ist ohnehin viel besser, wenn man sagen kann, dass man fast ausschließlich freie Software nutzt – vorallem, wenn man sich für freie Software einsetzt. ;-)