Hass gegen Ausländer (mit Transkript)

Anja Reschke hat kürzlich in den Tagesthemen einen guten Kommentar zum Hass gegen Ausländer (insbesondere im Internet) gebracht. Darin sagt sie unter anderem:

[…] auf Sätze wie ‚Dreckspack, soll im Meer ersaufen‘ bekommen sie [die Kommentatoren] ja auch noch begeisterten Zuspruch und eine Menge Likes. Wenn man bis dahin ein kleiner rassistischer Niemand war, fühlt man sich da natürlich plötzlich ganz toll. […] Die Hassschreiber müssen kapieren, dass diese Gesellschaft das nicht toleriert.

Exakt. Auch dem Rest des Kommentars kann sich jeder vernünftig denkende Mensch nur anschließen. Wir sollten den Rassisten endlich mal zeigen, dass sie nur eine Minderheit sind und eben nicht die Meinung der breiten Bevölkerung vertreten, so wie sie es gerne suggerieren.

Hier ist das Video mit dem kompletten Kommentar:

(Direktlink)

Und hier das Transkript (mit ergänzenden Links):
Weiterlesen

Extra 3: Der BILD-Song (+ Lyric)

Dennis Kaupp und Jakob Leube von Extra 3 haben vorletzte Woche einen tollen Song über die BILD gemacht. „Boulevarschloch“ muss man sich mal merken. :-) Das Video ist übrigens NSFW.

(Direktlink)
Weiterlesen

PEGIDA, das neue Rostock-Lichtenhagen

Schon Ende Januar hat Panorama vom NDR mal im Archiv gekramt und die PEGIDA-Aussagen mit den Aussagen von Rostock-Lichtenhagen 1992 verglichen. Das wenig überraschende Ergebnis kann man sich in diesem Video ansehen:

(Direktlink)
Weiterlesen

Panorama über Shitstorms

Haha, Panorama hat einen Beitrag über Shitstorms gemacht. Nach der Anmoderation beginnt die Off-Sprecherin den Beitrag mit folgenden Worten:

Der Groll der Internet-Community und Hassattacken gehören zum Alltag vieler Politiker. Sobald ein Abgeordneter meinungsstark Stellung bezieht, droht ein virtueller Vernichtungsfeldzug, der sogenannte „Shitstorm“: Eine schnelle Welle von Beleidigungen im Netz, nicht ohne Wirkung.

Ein virtueller Vernichtungsfeldzug! Ich komme aus dem facepalmen nicht mehr raus.

Die interviewten Politiker machen den Beitrag nicht besser, ein großes Mimimi um ihren Kontrollverlust. Eine Ausnahme ist Volker Beck, der es bedauert, dass bei einem Shitstorm die wenigen Leute „die eine Antwort verdient haben“ untergehen. Solche Leute werden sich aber auch eher sachlich und zu einem späteren Zeitpunkt melden.

(Direktlink)

(via)