BP will wieder im Golf von Mexiko nach Öl bohren

BP hat auch den Schuss noch nicht gehört: Die wollen ab Sommer 2011 wieder Tiefseebohrungen im Golf von Mexiko machen. Die Bohrungen sollen bereits von der Obama-Regierung genehmigt worden sein.

Das Unternehmen habe von den amerikanischen Behörden die Erlaubnis erhalten, seine existierenden Plattformen ab Juli wieder in Betrieb zu nehmen, berichteten „Financial Times“ und „Sunday Times“ übereinstimmend.

[…]

Es dauerte rund vier Monate, bis die defekte Quelle in 1500 Metern Tiefe geschlossen werden konnte. Eine US-Regierungskommission warf den beteiligten Unternehmen „massive Managementfehler“ vor.

Eine dieser Firmen, das Schweizer Ölbohrunternehmen Transocean, rühmte sich dennoch am Wochenende für seine Sicherheit. Man habe beim Sicherheitsniveau das beste Jahr der Firmengeschichte verzeichnet, heißt es im Geschäftsbericht 2010. „Dies ist ein Ergebnis unserer Bemühungen, überall und jederzeit Zwischenfälle zu vermeiden.“

Yes, we can!