Begriffe zum Spähangriff

Sascha Lobo hat in seinem seinem re:publica-Vortrag dieses Jahr nicht nur gerantet sondern auch einige Begriffe genannt, die wir zum NSA-Skandal Spähangriff nutzen sollten. Die Begriffe bringen es recht gut auf den Punkt, daher habe ich dazu mal eine Grafik zum Teilen und Aufhängen gemacht. Ein Spickzettel für uns alle, um die Dinge auch beim richtigen Namen zu nennen (Klick für große Version):

begriffe-spaehangriff-640x853

Außerdem als PDF in Farbe und druckerfreundlich mit weißem Hintergrund. Und wer lieber Copy-Paste machen möchte, hier:
Weiterlesen

Links 20

eaid-berlin.de: Datenschutz und Informationsfreiheit: Herausforderungen für die Zivilgesellschaft

Ich habe bereits lange vor meinem Ausscheiden aus meinem Amt darauf hingewiesen, dass ich den Datenschutz und die Informationsfreiheit für zu wichtig halte, um ihn den amtlichen Datenschützern zu überlassen.

Und deshalb hat Peter Schaar, der nach zehn Jahren nun das Amt des Bundesdatenschutzbeauftragen abgeben musste (da keine Wiederwahl möglich), einen neuen Blog bei der „Europäischen Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz“ (EAID), wo er ehrenamtlich als Vorsitzender tätig ist. Sehr schön, dass Schaars Stimme mit der Amtsabgabe nicht verstummt.

SPIEGEL: Überwachung in Entenhausen: Phantomias gegen die NSA
„Nasweiser, Spicker und Ausspecht“ – hihi. :-)
Weiterlesen

The NSA is Coming to Town (Song + Lyric)

Schöne Guerilla-Aktion: Drei NSA-Weihnachtsmänner machen New York (un)sicher. Das Video und die dort beworbene Petition gegen die Überwachungs-Befugnisse der NSA an den US-Kongress sind von ACLU, einer US-NGO für Bürgerrechte, vergleichbar mit unserer foebud digitalcourage. Warum ist von denen eigentlich keiner auf eine solche tolle Idee gekommen?

(Direktlink)
Weiterlesen

No-Spy-Abkommen

Die Bundesregierung hat angekündigt, dass es mit der USA ein „No-Spy-Abkommen“ geben wird. Jetzt ist bekannt, dass die NSA auch die UNO abgehört hat:

Die Spionageaktionen sind illegal, in einem bis heute gültigen Abkommen mit der Uno hat sich die USA verpflichtet, keine verdeckten Aktionen zu unternehmen.

Seht ihr? So ein „No-Spy-Abkommen“ funktioniert großartig!!1! Echt faszinierend, dass die Symbolpolitik der Bundesregierung schon so schnell auffliegt.

Lasst euch von sowas also nicht beirren, die NSA ist es furchtbar egal was für Abkommen es da gibt. Die lauschen, wo sie können und machen halt auch vor den vereinten Nationen nicht halt. Nur die CDU glaubt, dass man die Schnüffler mit einem Abkommen stoppen könnte.

Spying NSA (Song + Lyric)

Auf der Crypto-Konferenz Crypto 2013 rump session wurde ein Song über die NSA präsentiert. Mit der Melodie von „Surfin‘ USA“ wird „Spying NSA“ gesungen:

(Direktlink)

Was mir besonders gefällt ist das Aufzählen der Abhörstationen im Refrain. Sehr schön, ich habe die mal verlinkt. Die Ironie der Geschichte ist, dass der Auftritt mit Google Glass aufgenommen wurde und ein (von der Rump Session abgespaltener) Teil der Konferenz unter anderem von Google und Microsoft gesponsort wurde. :-D

Hier der Songtext zum Mitsingen:
Weiterlesen