Korruptionsverdacht bei Bilfinger Berger

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt gegen Bilfinger Berger in Nigeria wegen Korruptionsverdacht:

Mitarbeiter einer Bilfinger-Berger-Tochter sollen 2004 in Nigeria insgesamt 170.000 US-Dollar an staatliche Stellen gezahlt haben.

[…]

Tatsache ist: Das Nigeria Geschäft von Bilfinger Berger gerät nicht zum ersten Mal ins Visier der deutschen Staatsanwaltschaft. Auch die Staatsanwaltschaft Wiesbaden hatte schon zweimal mit dem Verdacht der Korruption im Zusammenhang mit dem Nigeria-Geschäft von Bilfinger Berger zu tun. Im ersten Fall kam es gar nicht erst zu Ermittlungen, im zweiten Fall wurden die Ermittlungen im vergangenen Jahr eingestellt.

Davon steht im Wikipedia-Artikel natürlich nichts, aber das ist auch kein Wunder, denn die beschönigen ihren Artikel sogar mit eigener Firmen-IP-Adresse. :-)

Warum das alles interessant ist? Nun, heute tritt der ehemalige Ministerpräsident Roland Koch (CDU) seinen Posten als Vorstandsmitglied bei Bilfinger Berger an, ab 1. Juli soll er Vorstandvorsitzender werden. Money-Quote:

Dabei wird der 52-Jährige auch versuchen, das Image des Unternehmens aufzupolieren, das durch das Debakel rund um die Kölner U-Bahn-Baustelle angekratzt ist. Bilfinger Berger solle „ein Qualitätsbegriff“ sein, hat Koch als Ziel für den neuen Posten angekündigt.

Na, das wird aber ein hartes Stück Arbeit werden.