Kölner Karneval ist nicht Charlie

Kurz nach den Anschlägen auf Charlie Hebdo in Frankreich startete das Festkomitee Kölner Karneval, welches den Rosenmontagszug in Köln organisiert, einen Wettbewerb: Auf Facebook konnte man 14 Entwürfen „liken“, die alle die Anschläge thematisierten. Der Entwurf mit den meisten „Likes“ sollte gebaut und beim Rosenmontagszug mitfahren. Gewonnen hat schließlich dieses Motiv:

charlie-hebdo-karnevalswagen-koeln-640x480 (Bild: Festkomitee Kölner Karneval)
Weiterlesen

Der Bundesadler

Wie cool ist das denn? Der Bundesadler bei extra 3 (ab 2:20 Min.). :-D

extra3-bundesadler-640x360

Ich bin der Bundesadler. Ich bin 65 Jahre. Ich bin verheiratet. Meine Hobbys sind Kanzler-Mehrheit, Hammelsprung und Misstrauens-Votum.

Die Puppe wird von Martin Reinl gespielt, der unter anderem mit dem Hund „Wiwaldi“ und dem alten Zirkuspferd Horst-Pferdinand bei Zimmer frei! bekannt geworden ist und mittlerweile auch Elmo in der Sesamstraße spielt.

(Screenshot: extra 3/NDR)

Google Nest [UPDATE 4]

Große Aufregung bei der re:publica 2014: Dort wurde „Google Nest“ vorgestellt. Doch wie schon beim Artikel-Datum muss man manchmal genauer hinsehen.

Die Website

Die Website google-nest.org sieht ziemlich ähnlich aus wie andere Seiten von Google. Allerdings, hier die erste Auffälligkeit: Google-Projekte haben normalerweise eine eigene Subdomain, keine eigene Domain. Somit wäre nest.google.com wohl die offizielle Adresse, wenn es ein offizielles Google-Projekt wäre.

Die „Verteidige dein Netz!“-Kampagne gab es unter google.de/campaigns/deinnetz/ (inzwischen offline, Link hier), auch für die Journalisten-Tools gibt es eine Unterstruktur: google.com/get/mediatools/. Eine eigene Domain gibt es nur in Ausnahmefällen, etwa bei blogger.com.
Weiterlesen

Datums-Trollerei

Da hat der Postillon den Lesern aber einen tollen Streich gespielt: Nachdem bekannt wurde, dass Ronald Pofalla wohl zur Deutschen Bahn gehen wird (nach Eckart von Klaeden der nächste Lobbyismus-Skandal der CDU), hat der Postillon ebenfalls eine solche Meldung online gestellt. Und dann auch noch rückdatiert, sodass es aussieht, als wären alle Medien auf den Postillon reingefallen.

Indizien für die Rückdatierung gibt es genug, doch trotzdem glauben einige, dass die Meldung zuerst vom Postillon kam. Dabei ist es auch gar nicht so schwer, diese Inszenierung zu machen und aufrecht zu erhalten.
Weiterlesen

Kofferversteigerung

Jemand hat einen Koffer am Flughafen Düsseldorf zurückgelassen, daraufhin wurde der Flughafen für mehrere Stunden gesperrt, 10.000 Passagiere mussten das Gelände verlassen. Der Koffer wurde von einem Spezialkommando mit Hochdruck-Wasserstrahl aufgeschossen, der Inhalt stellte sich als harmlos raus.

Die Ironie der Geschichte ist, dass übermorgen im Flughafen Düsseldorf eine Kofferversteigerung stattfinden soll. Doch, wirklich!

dus-kofferversteigerung-640x484

Nutzen Sie die Gelegenheit und ergattern Sie einen der am Airport liegengebliebenen Koffer mit teils wertvollem, teils skurrilem Inhalt.

Realsatire ist immer noch die beste Satire. :-D

(Screenshot: dus.com/Cache)