AOL macht Techcrunch kaputt

AOL kann irgenwie nur kaputt gehen. Erst haben sie ihr Internet-Geschäft kaputt gemacht, jetzt machen sie gerade Techcrunch kaputt, weil die den Gründer gefeuert haben. Der Auslöser soll ein vom Techcrunch gegründeter Fonds sein. m(

Hoffentlich geht jetzt die ganze Techcrunch-Redaktion und die Jungs bauen sich ein neues Techblog, unabhängig von AOL auf. Das war ohnehin keine gute Idee, da zu AOL zu gehen, das hat man schon bei der Huffington Post gesehen, als die auch nach dem Verkauf an AOL den Autoren kein Geld zahlen wollten.

Irgendwie zeigt das ja auch, dass Blogs um wirklich unabhänig zu sein niemals von Unternehmen gekauft werden dürfen. Gesponsort vielleicht schon, aber niemals gekauft.