Spähsoftware-Exporte

ZAPP hat einen Beitrag über den Export von Überwachungssoftware made in Germany gebracht und dazu auch eine Grafik, in welche kritischen Länder die Hersteller schon geliefert haben:

zapp-spaehsoftware-exporte-640x360
Weiterlesen

Begriffe zum Spähangriff

Sascha Lobo hat in seinem seinem re:publica-Vortrag dieses Jahr nicht nur gerantet sondern auch einige Begriffe genannt, die wir zum NSA-Skandal Spähangriff nutzen sollten. Die Begriffe bringen es recht gut auf den Punkt, daher habe ich dazu mal eine Grafik zum Teilen und Aufhängen gemacht. Ein Spickzettel für uns alle, um die Dinge auch beim richtigen Namen zu nennen (Klick für große Version):

begriffe-spaehangriff-640x853

Außerdem als PDF in Farbe und druckerfreundlich mit weißem Hintergrund. Und wer lieber Copy-Paste machen möchte, hier:
Weiterlesen

The NSA is Coming to Town (Song + Lyric)

Schöne Guerilla-Aktion: Drei NSA-Weihnachtsmänner machen New York (un)sicher. Das Video und die dort beworbene Petition gegen die Überwachungs-Befugnisse der NSA an den US-Kongress sind von ACLU, einer US-NGO für Bürgerrechte, vergleichbar mit unserer foebud digitalcourage. Warum ist von denen eigentlich keiner auf eine solche tolle Idee gekommen?

(Direktlink)
Weiterlesen

De-Mail made in USA [UPDATE 2]

Die Bundesregierung beauftragt hin und wieder das IT-Unternehmen Computer Science Corporation (CSC) (Cache 1, Cache 2). CSC arbeitet auch für die CIA, das FBI und die NSA. Und was kriegen die Geheimdienste so?

Für die NSA programmierte die Firma unter anderem die Software „Trailblazer“, mit der der Geheimdienst Mobiltelefone und E-Mails ausspionieren und die gesammelten Daten auswerten konnte.

Hui. Und die deutsche Bundesregierung, was kriegt die so von CSC?
Weiterlesen