Dokumentation über Wal-Mart

Ich habe gestern Abend „Wal-Mart – Der hohe Preis der Niedrigpreise“ gesehen. Darin geht es um die übliche Kritik an Supermarkt-Riesen: Mitarbeiter werden schlecht bezahlt und müssen unbezahlte Überstunden leisten, die Einzelhändler werden von Wal-Mart Supercenters verdrängt und so weiter.

Leider hat die Doku einen Schönheitsfehler: Ungefähr über 80 Minuten (von insgesamt 100 Minuten) werden nur Amerikaner interviewt. Und die haben ein interessantes Weltbild, so sagen da einige, das Wal-Mart für die ein chinesisches Unternehmen sei. Blöd nur, das der Gründer Sam Walton ebenfalls Amerikaner ist/war und Wal-Mart somit ein amerikanisches Unternehmen wie Mc Donald’s oder Microsoft ist. Sehr skurril.
Weiterlesen