Wikimedia Deutschland nervt weiter

Echt, es gibt nichts, was ich derzeit mehr hasse, als die Wikimedia Deutschland. Jetzt ist die Spenden-Bettlerei endlich vorbei und was machen die? Nein, natürlich nicht endlich den nervigen Werbekasten ausschalten, sondern:

Sagt mal Wikipedia Deutschland, was soll das eigentlich? Ich will das Wissen im Artikel! Keine Spendenbettlerei, keinen Dankeschön-Brief, keine Werbebox. Ihr habt das jetzt 7 Wochen gefahren, das waren 7 Wochen zuviel.

Ja, man könnte die Werbebox mit Adblockplus ausblenden, aber das ist ja wohl keine Alternative. Ja, man könnte den tollen Knopf rechts oben drücken damit das weg ist, aber das basiert natürlich auf Cookies, was man somit auch vergessen kann.

Denkt euch da für nächstes Jahr gefälligst mal neue Werbeformen aus, die bisherigen nerven extrem. Und sie bewegen mich nicht, für euch zu spenden. Im Gegenteil, sie bewegen mich eher dazu, die Wikipedia in der Spenden-Zeit mehr zu meiden als sonst im Jahr. Und das dürfte ja sicherlich nicht in eurem Sinne sein, hm?

Wikimedia Deutschland bettelt weiter

Damit das auch niemand verpasst: Während die Wikipedia-Spendenaktion offiziell seit gestern beendet ist, macht die Wikimedia Deutschland e. V. weiter, weil ihr noch 100.000 Euro bis zum Spendenziel fehlen.

Nachdem die jährliche Spendenaktion ohnehin schon absolut ätzend ist scheint uns Wikimedia Deutschland nochmal extra ärgern zu wollen. Das ist einer der Gründe, weshalb ich der Wikipedia nie spende, obwohl ich den Grundwillen (die kostenlose Verbreitung von Wissen) unterstütze.

Herzlichen Glückwunsch, Wikimedia Deutschland. Verärgert die deutschen Wikipedia-Nutzer nur weiter, dann seht ihr irgendwann gar kein Geld mehr.