ARD-Dokumentation über WWF

Mittlerweile dürfte jeder mitbekommen haben, dass es eine kritische Dokumentation über die Umweltorganisation WWF gibt. Wer diese noch nicht gesehen hat, bitte schön:

Die Doku ist auch in der ARD-Mediathek zu finden.

Die Ausstrahlung war am Mittwoch, somit gibt es jetzt auch schon einiges mehr: Während der Ausstrahlung hat WWF Deutschland über den Twitter-Account @WWF_antwortet live getwittert, mittlerweile ist dieser Account von Twitter aus unbekannten Gründen gesperrt worden. WWF bemüht sich weiterhin, über den offiziellen Twitter-Account die Wogen zu glätten. Auf Facebook hagelt es aber weiter Kritik. (Podcast-Tipp: Paula Hannemann, Social Media Managerin bei WWF Deutschland, hat vor kurzem im Medienradio über die Social Media Strategie von WWF erzählt.)

Außerdem gibt es mittlerweile einen „Faktencheck“ von WWF, in dem sämtliche Vorwürfe zurückgewiesen werden.

Bei Wikio gibt es ein Wiki, dass sich mit der WWF-Doku befasst. Derzeit ist dort noch wenig zu finden. In der deutschen Wikipedia existiert auch schon ein Artikel über die Doku.

In der taz gibt es noch ein Interview.