Sommer-Triathlon

Was macht man denn eigentlich an solchen heißen Sommertagen?

Wir alle lieben ja Triathlon an so nem Tag. Also, Sie kennen die Disziplinen:
Laufen – zum Kühlschrank und Bier raus holen,
Sitzen – vor dem Grill und dann
Schwimmen – im eigenen Schweiß.
– Thomas Bug, Aktuelle Stunde vom 28. Juni 2015

Ah, alles klar.

Alles unvorstellbar

Extra 3 meldet sich endlich aus der Sommerpause zurück und bringt direkt ein Extra 3 Spezial – Die ultimative Schwarz-Gelb-Show mit dem Rückblick der derzeitigen Legislaturperiode. Dazu Christian Ehring und Klaas Butenschön über das Kabinett:

Ehring: Aber Schavan, muss man ja sagen, hat sich ja im Prinzip auch nur vertippt, es war ja jetzt kein Betrug. Es waren, sagen wir mal, es waren handwerkliche Fehler, Zitierfehler.

Butenschön: Ja gut, aber ne Wissenschaftsministerin, die nicht in der Lage ist, eine wissenschaftliche Arbeit korrekt abzuliefern – ich mein, das ist ja im Prinzip wie nen Finanzminister, der früher mal in ne Schwarzgeldaffäre verstrickt war oder so.

Ehring: Oder, oder nen Entwicklungshilfeminister, ja, der aus Entwicklungsländern Teppiche schmuggelt, stell dir mal vor. Bescheuert!

Butenschön: Oder, total bekloppt, also wie ne Frauenministerin, die gegen die Frauenquote ist. Aber das ist alles unvorstellbar!

Das kann man sich wirklich nicht vorstellen.

Zitate aus der Beckmann-Sendung über PRISM

Ich schaue so gut wie nie Talkshows, aber die letzte Beckmann-Sendung „Der gläserne Bürger – ausgespäht und ausgeliefert?“ habe ich mir in der Mediathek angesehen (welche Idioten produzieren eigentlich Einspieler, die „aus rechtlichen Gründen“ online nur Audio-only sind?! Im Jahre 2013, wo nahezu jede Fernsehsendung mindestens zeitweise online gestellt wird?! Boar!).

Der Talk ist okay, Constanze Kurz kommt leider nur wenig zu Wort, dafür reden Frank Schirrmacher und Hans Leyendecker recht viel. Auch gab es in der Runde den Konsens, dass Snowden mehr oder weniger ein Held sei und über Gegen-Argumente wie „Ich hab doch nichts zu verbergen“ wurde gar nicht geredet. Spannend war die Sendung also nicht, trotzdem bin ich ganz froh, dass kein Politiker da war.

Fefe schrieb über die Sendung, sie sei „eine Goldgrube an schönen Zitaten“. Damit hat er recht. Und damit wir diese Zitate auch über die Depublizierung hinaus parat haben, habe ich hier mal einige notiert. Jeder Absatz ein Zitat. Viel Spaß.
Weiterlesen